First steps to establish a project on the Herpetofauna of North Rhine-Westphalia in iNaturalist

Our "Working Group Amphibians and Reptiles North Rhine-Westphalia" was founded in 1978. Its tasks are the mapping and inventory of the Herpetofauna, the observation of changes, the assessment of the endangerment and the protection.
For the recording of the Herpetofauna of the German state North Rhine-Westphalia, I set up a project to support our work on January 20, 2021 to collect the observations posted in iNaturalist for the state:
https://www.inaturalist.org/projects/herpetofauna-von-nordrhein-westfalen
I had already started validating observations of familiar amphibians and reptiles in iNaturalist (since the end of December) and saw that there were not many observations from North Rhine-Westphalia, but at least some important observations. They complement the database of the Herpetofauna working group.
In the meantime, I have looked at almost all the amphibian and reptile observations for our state. As far as possible, I have confirmed or improved the species identification. If possible, I also added information on age and stage. Sometimes I was able to draw attention to special features ("observation fields"). Some examples of special features to be seen in photos:

  • Fly maggot infestation (Myiasis)
  • One animal eats another.
  • A male frog through copulates with a female of another species
  • More than one male frogs cling to a female
  • Deformities (e.g. Polymelia)
This also shows the potential of such public platforms for reporting nature observations. Erste Schritte zur Etablierung eines Projektes zur Herpetofauna von Nordrhein-Westfalen in iNaturalist Unser "Arbeitskreis Amphibien und Reptilien Nordrhein-Westfalen" wurde bereits 1978 gegründet. Seine Aufgaben sind die Kartierung und Bestandsaufnahme der Herpetofauna, die Beobachtung von Veränderungen, die Beurteilung der Gefährdung und der Schutz. Für die Erfassung der Herpetofauna des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen habe ich zur Unterstützung unserer Arbeit am 20.01.2021 ein Projekt eingerichtet, um die in iNaturalist geposteten Beobachtungen für das Land zu sammeln: https://www.inaturalist.org/projects/herpetofauna-von-nordrhein-westfalen Ich hatte schon vorher (seit Ende Dezember) mit der Validierung von Beobachtungen mir gut vertrauter Amphibien und Reptilien in iNaturalist begonnen und gesehen, dass aus Nordrhein-Westfalen zwar nicht viele, aber immerhin doch einige wichtige Beobachtungen vorliegen. Sie ergänzen die Datenbank des Arbeitskreises zur Herpetofauna. Inzwischen habe ich mir nahezu alle Beobachtungen der Amphibien und Reptilien für unser Bundesland angesehen. Soweit möglich habe ich die Artbestimmungen bestätigt oder verbessert. Wenn möglich habe ich auch Angaben zum Alter und Stadium ergänzt. Manchmal konnte ich auch auf Besonderheiten aufmerksam machen ("observation fields"). Einige Beispiele von auf Fotos zu sehenden Besonderheiten:
  • Fliegenmaden-Befall (Myasis)
  • ein Tier frisst ein anders.
  • ein Froschlurch-Männchen kopuliert mit dem Weibchen einer anderen Art
  • mehr als ein Froschlurch-Männchen klammern ein Weibchen
  • Missbildungen (z. B. Polymelia)

Auch hierin zeigt sich auch das Potenzial solcher öffentlicher Plattformen zur Meldung von Naturbeobachtungen.

Anotado por martin_schluepmann martin_schluepmann, enero 27, miércoles 11:35

Comentarios

No hay comentarios aún.

Añade un comentario

Entra o Regístrate para añadir comentarios